┬źMan muss eben Alles sammeln.┬╗ Der Z├╝rcher Botaniker Hans Schinz und seine ethnographische Samlung S├╝dwestafrika

Donnerstag, 15. Nov 2012, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

F├╝hrung und Diskussion in Englisch, bei Bedarf deutsche ├ťbersetzung.

Zwei junge Kuratoren aus dem S├╝dlichen Afrika, Itibiseng Motsokwe (*1985) und Jobe Gabototwe (*1982), reflektieren ├╝ber die Ausstellung zu Hans Schinz und seine Sammlung aus dem sp├Ąten 19. Jahrhundert. Beide sind von San-Herkunft und sprechen die Sprachen Anikwhedam bzw. Xhaikwe. Itibiseng und Jobe befinden sich in Ausbildung und halten sich im Rahmen eines einmonatigen, vom !Khwa ttu San Culture & Education Centre n├Ârdlich Kapstadts organisierten Austauschprojektes in der Schweiz auf. Das !Khwa ttu wurde 1999 auf Anstoss der WIMSA (Working Group of Indigenous Minorities in Southern Africa) durch die Ethnologin Irene M. Staehelin und die UBUNTU Foundation initiiert.

MitItibiseng Motsokwe (von Shakawe, Botswana)
Jobe Gabototwe (von Kedia, Botswana)
Ort V├Âlkerkundemuseum, Pelikanstr. 40, 8001 Z├╝rich
Raum: Foyersaal, PEA
VeranstalterV├Âlkerkundemuseum Universti├Ąt Z├╝rich
KontaktGrazia Cantele (Mail)