Making-of: Werkstattgespräch mit Thomas Julier

Montag, 10. Oktober 2016, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Im Zentrum des Werkstattgesprächs mit dem Schweizer Künstler Thomas Julier steht sein Film DIETRICH (2015), eine Montage aus Filmaufnahmen von Marlene Dietrich. Konsequent wurden alle Einstellungen weggelassen, die ihre Spielpartner zeigen, so dass Marlene Dietrich hier vollkommen alleine für die Kamera zu posieren scheint. Auf diese Weise entstehen völlig neue Zusammenhänge, choreografierte Sequenzen aus Gesten und Blicken, die das Repertoire ihres medialen Körpers offenlegen. Was dadurch sichtbar wird, ist das Gemachte ihres Starimages, die kalkulierte Verwandlung der Schauspielerin in eine bewegte Erscheinung aus Licht und Schatten.

Elisabeth Bronfen und Fabienne Liptay von der Universität Zürich sprechen mit Thomas Julier über seine künstlerische Arbeit und ihren Beitrag zur medialen Reflexion.

MitThomas Julier
Ort Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, 8001 Zürich
VeranstalterZentrum Künste und Kulturtheorie
KontaktSalome Rittmeyer (Mail)