Offener Thementreff der Hauptbibliothek der UZH zu Forschungsdatenmanagement und OpenAIRE

Montag, 12. Juni 2017, 16:15 Uhr bis 18:00 Uhr

Die meisten Forschungsgebiete werden Daten-intensiver, d.h. digitale Daten bilden die Grundlage, gehören zur Arbeitsweise und stellen einen wichtigen Teil des Forschungs-Outputs dar. Daher werden Konzepte und Infrastrukturen für den umfassenden und nachhaltigen Umgang mit digitalen Forschungsdaten immer wichtiger. Forschungsdatenmanagement oder auf englisch Data Life-Cycle Management erarbeitet Lösungen dazu und stellt sicher, dass Daten verlässlich erfasst, gespeichert, kategorisiert, annotiert, versioniert, geteilt, archiviert und als Open Data publiziert werden können. Geldgeber wie der Schweizerische Nationalfonds und die Europäische Kommission verlangen vermehrt Datenmanagement-Pläne bei der Einreichung eines Forschungsgesuchs.

Die Zentralbibliothek Zürich, die Zentrale Informatik der UZH (Abt. S3IT) und die Hauptbibliothek der UZH führen gemeinsam ein Data-Pilotprojekt durch (http://www.data.uzh.ch). Darin wird versucht, für die verschiedenen Fachbereiche idealtypisch Prozesse im Bereich Forschungsdatenmanagement abzubilden und anhand der Anforderungen der Forschenden Workflows und Lösungen zu skizzieren. Ziel des Projekts ist es, Lösungsvorschläge für Forschungsdatenmanagement an der UZH zuhanden der Universitätsleitung zu erarbeiten.

Kurzvorträge von Mitgliedern der Hauptbibliothek und Zentralbibliothek stellen das Data-Pilotprojekt vor wie auch Open Data in der EU anhand des Projekts OpenAIRE (https://www.openaire.eu). Anschliessend bleibt Zeit für Fragen und Diskussion.

Wir heissen interessierte Angehörige der UZH herzlich willkommen.

Ort KO2, beim UZH Zentrum, Karl Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich
Raum: Hörsaal KO2-F-150
VeranstalterHauptbibliothek der Universität Zürich
KontaktProf. Dr. Christian Fuhrer (Hauptbibliothek der UZH) (Mail)