Der Schamane und die Schlange – Eine Reise auf dem Amazonas

Donnerstag, 6. Juli 2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Die Handlung des Films beruht auf den Forschungsreisen des deutschen Ethnologen Theodor Koch-Grünberg (1872–1924) und des US-amerikanischen Biologen Richard Evans Schultes (1915–2001). Diese bilden den Hintergrund für die künstlerische Auseinandersetzung des kolumbianischen Regisseurs Ciro Guerra mit Geschichte und Kultur der indigenen Bevölkerung des nordwestlichen Amazonasgebietes. In dem fast vollständig in schwarz-weiss gedrehten Film inszeniert Guerra in eindrucksvollen Bildern Formen des Kulturkontakts. Diese reichen von der Auseinandersetzung der Wissenschaftler mit dem sie begleitenden Schamanen Kamarakate bis zu den Auswirkungen von Mission und Kautschukboom.
«Der Schamane und die Schlange» (El abrazo de la serpiente) war 2016 als erster kolumbianischer Film für einen Oscar nominiert.

MitFilm von Ciro Guerra, Kolumbien, 2015, 125'. Sprachen: Deutsch/Cubeo/Huitoto/Wanano/Tikuna/Spanisch/Portugiesisch; deutsche Untertitel.
Einführung und anschliessende Diskussion mit dem Ethnologen Dr. Michael Kraus, Universität Göttingen.
Ort Völkerkundemuseum, Pelikanstrasse 40, 8001 Zürich
Raum: Hörsaal, PEA
VeranstalterVölkerkundemuseum Universtiät Zürich
KontaktGrazia Cantele (Mail)