UZH News
Mediadesk
Agenda
RSS-Feed

Der rote Sufi

Donnerstag, 2. Nov 2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Der «rote» Sufi Lal Shahbaz Qalandar (gest. 1274) wird von Muslimen und Hindus gleichermassen als charismatischer Beschützer, Heiler und Nothelfer verehrt. Sein Schrein in Sehwan Sharif am Indus gehört zu den grössten Wallfahrtsorten Südasiens. Die imaginären Porträts, Bildsymbole und Kalligramme, die überall in Pakistan in aussergewöhnlicher Fülle auf diesen Heiligen hinweisen, sind in devotionale Praktiken eines «informellen» Sufi-Islams eingebettet. Im Kontext dieser religiösen visuellen Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts stellen sich Fragen nach der Ikonisierung, der Schaffung ästhetischer Räume und der performativen Dimension von Objekten.
Der farbsprühende Film von Martin Weinhart begleitet Jürgen Wasim Frembgen bei seinen Erkundigungen am Schrein des roten Sufi und zeigt eine hierzulande eher unbekannte Seite des Islams.

MitVortrag von Prof. Dr. Jürgen Wasim Frembgen, Ethnologe, Islamwissenschaftler und Schriftsteller mit anschliessender Filmvorführung.
«Ich kenne nichts ausser Rausch, Liebe und Ekstase» – Zur Ästhetik der Devotion: Die Ikonisierung des populärsten Sufi-Heiligen Pakistans.
Film von Martin Weinhart, Pakistan, 2010, 59', Sprachen: Pakistani/Englisch; deutsche Untertitel.
Ort Völkerkundemuseum, Pelikanstrasse 40, 8001 Zürich
Raum: Hörsaal, PEA
VeranstalterVölkerkundemuseum Universtiät Zürich
KontaktGrazia Cantele (Mail)