Gemachte Bilder. Derwische als Orient-Chiffre und Faszinosum

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Bilder, einmal in die Welt gesetzt, beeinflussen Anschauungsweisen, sind begriffsbestimmend und pr├Ągen das Selbstverst├Ąndnis von Betrachtenden und Dargestellten. Die Ausstellung zeigt westliche Darstellungen islamischer Ordensleute in Holzschnitten, Kupferstichen, Zeichnungen und Fotografien, ebenso einige f├╝r Museumssammlungen typische Gegenst├Ąnde von ┬źDerwischen┬╗. Dieser Begriff, auf Persisch eine arme Person, einen Bettler bezeichnend, umfasst eine faszinierende Vielfalt von Gruppen religi├Âser Grenzg├Ąnger und Gottesleute. In der Schau lassen sich exemplarisch Entstehung und Weitergabe von Bildern und von deren Wirkung auf unsere Vorstellungswelt des Orients nachvollziehen.

MitF├╝hrung durch die Ausstellung mit den Kurator/innen Andreas Isler und Paola von Wyss-Giacosa.
Ort V├Âlkerkundemuseum, Pelikanstrasse 40, 8001 Z├╝rich
Raum: Foyersaal, PEA
VeranstalterV├Âlkerkundemuseum Universti├Ąt Z├╝rich
KontaktGrazia Cantele (Mail)